Home Ernährung & Rezepte Viel mehr vegetarisch!

Viel mehr vegetarisch!

von redaktion

Neue Rezepte aus dem “River Cottage”

Hugh Fearnley-Whittingstall ist eine Institution im britischen Fernsehen, erfolgreicher Food-Journalist und Buchautor, der sich für biologische, saisonale, regionale und nachhaltige Lebensmittel einsetzt. Er betreibt das „River Cottage“ in Devon mit Restaurant, Kochschule und einem großem Gemüsegarten. Seine Devise lautet: „Mein Ziel ist es, Ihren Gemüsekonsum zu erhöhen und Ihren Gemüsehorizont zu erweitern, beides auf das absolute Maximum.“

Pflanzliche Lebensmittel sind gesund, stecken voller Vitamine, Mineralstoffe, Antioxidantien, Ballaststoffe und komplexer Kohlenhydrate. Mehr Gemüse ist auch ökologisch: Die Herstellung ist unkompliziert und preiswert, verschlingt deutlich weniger Energie und andere Ressourcen als die von tierischen Lebensmitteln. Wenn wir mehr Gemüse essen, brauchen wir weniger Fleisch und Fisch oder können sie sogar ganz weglassen. Warum essen wir dann nicht mehr Gemüse und Obst, obwohl wir eigentlich um all die Vorzüge wissen? Vielleicht liegt es daran, dass unsere Esskultur Gemüse zu wenig Beachtung schenkt. Gemüse wurde und wird bei uns nur selten auf die farbenfrohe, kreative, respektvolle Art eingesetzt, die andere Küchentraditionen dafür entwickelt haben. Viele von uns haben in jungen Jahren Gemüse als etwas Langweiliges kennengelernt, das notgedrungen, oft unter Bratensauce versteckt, mit auf dem Teller liegt. Wir haben einfach nicht erlebt, wie spannend Gemüse sein kann!

Raffinierte Kohlenhydrate schaden der Gesundheit
Vielleicht etwas überraschend für ein Gemüsekochbuch ist, dass es kein Brot enthält, keine Nudeln, keinen Kuchenteig. Das liegt nicht daran, dass ich diese Dinge nicht mag, oder der Meinung bin, wir sollten sie ganz aus unserer Ernährung verbannen. Aber ich glaube, dass unser Essverhalten viel zu stark von ihnen abhängig geworden ist, und eine Korrektur gut tut. Neueste Forschungsergebnisse zeigen immer deutlicher, dass zu viele raffinierte Kohlenhydrate unserer Gesundheit schaden und unseren Taillenumfang wachsen lassen. Deshalb schien es mir angesagt, in diesem Kochbuch darauf zu verzichten. Ich habe auch (ohne große Mühe) Weizenmehl weggelassen, so dass sich viele Rezepte in diesem Buch für Menschen mit Zöliakie und solche, die Gluten vermeiden, eignen. Davon ausgenommen sind die Rezepte mit Gerste oder Dinkel. Und bei Verwendung von Fertigzutaten wie Würzmitteln oder Brühwürfeln ist zu überprüfen, ob sie Spuren von Weizen oder Gluten enthalten. Auch Haferflocken, Reis, Quinoa und Buchweizen, die zwar von Natur aus glutenfrei sind, können manchmal mit Gluten verunreinigt sein. Glutenfreie Varianten sind aber erhältlich. Letzten Endes fand ich keine dieser Einschränkungen besonders einengend. Pflanzen und Getreide und die von ihnen stammenden Gewürze und Öle sind die besten Bausteine für leckere, gesunde Mahlzeiten. Fleisch und Fisch, Eier und Butter, Nudeln und gutes Brot sind zwar ebenfalls tolle Lebensmittel, sollten aber nur maßvoll gegessen werden. Deshalb: Essen Sie Gemüse, ganz wie Sie es mögen – nur essen Sie viel mehr davon! •


Rezepte aus dem River Cottage von Hugh Fearnley-Whittingstall:

Neue Kartoffeln und Zucchini mit Dill

von Hugh Fearnley-Whittingstall


Zucchini mit Erdbeeren

von Hugh Fearnley-Whittingstall


Spargel mit Frühlingszwiebel-Dressing

von Hugh Fearnley-Whittingstall


Buchtipp: Viel mehr vegetarisch!

200 neue Rezepte aus dem River Cottage

Hugh Fearnley-Whittingstall, AT Verlag
Einband: Gebunden, 416 Seiten, 189 Farbfotos
D 28,00 €, A 29,00 €
ISBN 978-3-03800-992-4
Jetzt kaufen!

Gesund, ökologisch und vielseitig – dadurch zeichnen sich die vegetarischen und veganen Rezepte in diesem neuen Kochbuch von Hugh Fearnley-Whittingstall aus. Und sie sind außerdem gut bei Zöliakie und für Menschen, die auf Gluten verzichten. Dank kaltgepresster Öle, Vollkorn-Getreide, Nüssen, Gewürzen, Früchten, Kräutern, Samen, Obst und ganz viel Gemüse.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar