Home Ernährung & Rezepte Chitarra ragu

Chitarra ragu

von redaktion

Spiel mir das Lied der Spaghetti

Chitarra ragu - Spiel mir das Lied der Spaghetti

Spiel mir das Lied der Spaghetti Ernährung & Rezepte Chitarra ragu European Drucken!
Portionen: 4
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertung/en )

Zutaten

  • 1 kg Haxe (Beinscheibe) vom Rind, etwa 6 cm dick
  • 1 Esslöffel Mehl
  • Olivenöl extra vergine
  • Knollensellerie,1 Stk, geschält, grob geschnitten
  • 2 Karotten, geschält, grob geschnitten
  • 2 Schalotten, grob geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 Teelöffel Puderzucker
  • 200 ml Portwein
  • 1 Flasche Chianti
  • feines Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 kl. Bund glatte Petersilie, fein gehackt

Zubereitung

Ragu: Haxe im Mehl wenden und überschüssiges abklopfen. In einem Schmortopf nicht zu heiß in wenig Olivenöl gemütlich von allen Seiten gut bräunen. Fleisch herausnehmen. Sellerie, Karotten, Schalotten, Knoblauchzehe und Lorbeerblatt anrösten, Tomatenmark zugeben und mitrösten. Mit Puderzucker bestäuben und karamellisieren. Schluckweise mit Portwein ablöschen und sirupartig einkochen. Nun die ganze Pulle Chianti angießen, die Haxe wieder in den Schmortopf geben, Deckel drauf und auf niedrigster Stufe fünf Stunden schmoren. Das Fleisch herausnehmen, vom Knochen lösen und zerteilen. Die Sauce durch ein Sieb passieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Pasta: Dafür braucht man eine Chitarra, einen mit Drahtsaiten bespannten Holzrahmen, der wie eine Gitarre aussieht (daher der Name). Gibt es in Italien oder im Internet zu kaufen. Auf 400 Gramm feinstes italienisches Hartweizenmehl kommen 4 ganze Eier. Zu einem glatten Teig verarbeiten. In ein feuchtes Küchentuch wickeln und 30 Minuten ruhen lassen. Dann mit einem Nudelholz 1,5 mm dick ausrollen. Schmale, bemehlte Bahnen auf die Chitarra legen und mit dem Nudelholz durch die Drahtseiten drücken. Die Spaghetti alla chitarra in Salzwasser 2 Minuten kochen. Dann in eine Schwenkpfanne geben, Sauce darüber gießen und 2 Minuten fertiggaren, damit sich die Pasta vollsaugt. Falls nötig, weitere Sauce dazugeben. Auf Teller verteilen. Mit bestem Olivenöl beträufeln. Mit Petersilie bestreuen. Genießen, Augen verdrehen und nach Luft schnappen.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar